Am 13. November 1858 wurde am Kleinseitner Ring in Prag durch Seine Kaiserliche und Königliche Majestät Franz Joseph I. dem böhmischen Adeligen Josef Wenzel Radetzky Grafen von Radetz, dem kaiserlichen Marschall und einem der Sieger über Napoleon und treuem Feldherrn fünf unserer Kaiser ein Denkmal enthüllt.

Das Andenken an diesen großen Tschechen sollte nach dem Jahre 1918 aus politischen Gründen in Vergessenheit geraten. Damit dies nicht geschehe, wird die Kenntnis über Feldmarschall Radetzky gepflegt und erweitert vom Verein Radetzky Prag, der mit den Vorbereitungen zur Wiedererrichtung des Denkmals auf seinem ursprünglichen Platz betreut war, wo es vormals unverständlicherweise entfernt wurde.

Alljährlich treffen wir uns deshalb am Tag der Enthüllung des Denkmals im Lapidarium des Nationalmuseums, wo das Original des  Denkmals zu sehen ist. Das Treffen veranstaltet der Verein Radetzky Prag und lädt Sie dazu hiermit herzlich ein, mit freundlicher Unterstützung des St. Georgs-Orden, Nationalmuseum Prag und Traditions Infanterie-Regiment Nr. 28 Prag.

Einladung (PDF)

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen